Skip to main content

UK Gambling Commission LogoIn den meisten Branchen gibt es Regeln und Gesetze. Keine jedoch ist derzeit so stark frequentiert wie das Online Glücksspiel. Für Ordnung sorgt unter anderem die UK Gambling Commission. Die ist seit dem Brexit zwar nicht mehr für die EU zuständig, Spieler haben dennoch die Gewissheit, sicher und fair in lizenzierten Online Casinos zu spielen. Schließlich setzt die Behörde auf sehr strikte Kriterien, die von Lizenznehmern wie Casinos, Buchmachern, Lotterien und dergleichen einzuhalten sind.

UK Gambling Commission – Fakten & Infos

Dass es nicht mehr ohne ordentliche Regulierung geht, das dürfte eigentlich klar sein. Europaweit gibt es heute mehrere hundert, wenn nicht sogar über 1.000 Glücksspielanbieter. Die alle zu überblicken, das schaffen nur die größten Glücksspielbehörden. Zu diesen zählt unter anderem die UKGC, die nun schon seit Jahren einen erstklassigen Job zum Schutz der Spieler macht.

Behörde: UK Gambling Commission
Anschrift: Victoria Square House,Victoria Square, Birmingham, B2 4BP
Telefon: 0121 230 6666
E-Mail: licensing@gamblingcommission.gov.uk

Wer keine Lust auf lokalen Casinos hat und lieber zu Hause bleiben will, dem wird genau das in der heutigen Zeit leicht gemacht. Das Netz ist inzwischen voll von Online Anbietern – und das in allen erdenklichen Bereichen. Allerdings sollte man nicht irgendwo spielen, sondern ausschließlich bei Unternehmen, die eine Lizenz vorweisen können. Die wird eben auch durch die UK Gambling Commission erteilt. Das gilt für alle Anbieter, die im britischen Raum ansässig sind und die insbesondere den hohen Anforderungen der Behörde gerecht werden.

Was verbirgt sich hinter der UK Gambling Commission?

Die britische Glücksspielbehörde, die wir als UK Gambling Commission kennen, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lizenzen an Online Casinos und ähnliche Unternehmen zu vergeben, sofern diese gewisse Kriterien erfüllen und ihren Hauptsitz in Großbritannien eingerichtet haben. Als Lizenzbehörde leistet die UKGC bereits seit 2005 ganze Arbeit. Damals hatte man im Land den so genannten Gambling Act verabschiedet, Online Glücksspiel somit liberalisiert und brauchte logischerweise jemanden, der als Überwachungsorgan fungiert.

Inzwischen übernimmt die UK Gambling Commission diverse Teilbereiche, die alle unter der Rubrik Glücksspiel zu finden sind. Nicht nur die uns bekannten Online Casinos werden durch die Behörde überwacht, sondern auch Buchmacher sowie die nationale Lotterie. Inzwischen kontrolliert sie also alles, was in irgendeiner Form mit der Branche zu tun hat – und zwar nicht nur in England, sondern auch im schottischen Raum sowie in Wales.

UK Gambling Commission

Viele Aufgabengebiete sind also abgedeckt. Allein das vermittelt Spielern ein Gefühl von Sicherheit – die sich bei genauer Betrachtung tatsächlich immer wieder bestätigt. Faktoren wie der Schutz von Jugendlichen und pathologischen Spielern, die Geldwäscheprävention sowie diverse weitere stehen für die UKGC im Fokus. All diese Aspekte werden dabei nicht nur bei der Lizenzvergabe beachtet, sondern sind Dauerthema.

Will sich ein Glücksspielanbieter bewerben, so geht es zunächst darum, dass die folgenden Aspekte erfüllt sind:

  • Vertrauenswürdiger Betreiber
  • Ausreichendes Grundkapital
  • Fachliche Kompetenz wird vorausgesetzt
  • Spielerschutz muss gewährleistet sein
  • Background ist seriös

Wie werden Lizenzen vergeben?

Die vorgenannten Gesichtspunkte stehen im Vordergrund. Ehe die UK Gambling Commission eine Entscheidung trifft, wird zuallererst der Background des Gründers gecheckt. Steht dieser in irgendeinem Zusammenhang mit kriminellen Machenschaften, gibt es definitiv keine Chance mehr und es folgt eine Ablehnung. Sollte er den Test jedoch bestehen und eine buchstäblich weiße Weste haben, prüft die Behörde im weiteren Schritt die Finanzen. Ein Businessplan ist fester Bestandteil der Lizenzbewerbung. Nur wenn hier langfristig eine Absicherung gewährleistet ist, macht die Eröffnung des Casinos schließlich Sinn.

Betreiber müssen zudem klar beweisen, dass sie die fachliche Kompetenz mitbringen. Ein Casino klingt sicher nach einer sicheren Einnahmequelle, erfordert jedoch auch eine Menge Know-how. Fehlt es daran, stehen die Chancen schlecht. Ebenfalls relevant ist der Spielerschutz. Es müssen also verschiedene Vorkehrungen getroffen werden – von der Option einer Selbstsperre über Zahlungslimits bis hin zur Hilfe durch den Support, sollten sich Spieler auffällig verhalten.

Warum für ein Casino mit UK Lizenz entscheiden?

Die Behörde ist zu einer der wichtigsten in ganz Europa herangewachsen. Wer auf Anbieter mit UKGC Lizenz setzt, der ist in aller Regel immer auf der sicheren Seite. Nichts ist für die Lizenzbehörde so wichtig wie geschützte Spieler. Dies zeigt sich auch in den nächsten Minuten, denn welche Maßnahmen von den Betreibern gefordert werden, darauf wollen wir jetzt gerne noch etwas näher eingehen.
Schutz der Spieler hat oberste Priorität

Der Brexit ändert sicherlich vieles für Spieler – auch für all jene, die in Österreich leben und sich bisher bewusst auf Anbieter mit UK Lizenz fokussiert haben. Nicht geändert haben sich die überragenden Sicherheitsstandards, auf die man als Kunde nach wie vor vertrauen kann. Da jedoch noch immer unklar ist, welche Auswirkungen der EU Austritt tatsächlich hat, gehen viele Anbieter schon jetzt auf Nummer sicher und haben sich direkt bei der MGA Malta sowie ähnlichen Behörden abgesichert.

Alle Lizenznehmer sind zunächst einmal in der Pflicht, Daten verschlüsselt zu übermitteln. Hier beginnt bereits der Schutz der Spieler. Durch neuste SSL Verschlüsselungstechnik wird es Hackern zumindest sehr schwer gemacht, unbefugt auf Informationen zuzugreifen.

Spiele sind durchweg fair

UK Gambling Commission SicherheitFairness wird von Kunden in jeder Hinsicht vorausgesetzt, und auch die UK Gambling Commission legt großen Wert darauf, dass Betreiber sowie Spielentwickler fair agieren. Heißt im Klartext, sowohl Gewinnquoten als auch Auszahlungsraten dürfen bestimmte Werte nicht unterschreiten. Dass nicht jeder Kunde gewinnen kann, das ist natürlich klar. Dennoch müssen im Schnitt alle Spieler dieselben realistischen Chancen bekommen.

Fairness bedeutet nicht zuletzt, annehmbare Limits zu setzen. Wer kein Vermögen mitbringt, der sollte natürlich trotzdem die Gelegenheit haben, mitzuspielen – wenn auch nur mit wenigen Cent. Die meisten Casinos, die von der UK Gambling Commission lizenziert sind, gehen sogar noch einen Schritt weiter und stellen Spiele kostenfrei zur Verfügung. Das allein ist ein Zeichen für absolute Transparenz.

Spielergelder separiert

Zu guter Letzt möchten wir noch einmal aufs Thema Geld eingehen. Einlagen, die von Spielern geleistet werden, sollten auf gar keinen Fall Betrügern zum Opfer fallen. Aus genau diesem Grund setzt die UKGC voraus, dass Casinos, Buchmacher & Co. Spielerguthaben vom eigenen Vermögen trennen und dieses im besten Fall durch eine Versicherung schützen.

Die Herausforderung besteht darin, es Hackern möglichst schwer zu machen, auf Geld zuzugreifen. Dazu gibt es gewisse Maßnahmen, die durchaus als nützlich bezeichnet werden können. Die meisten Lizenznehmer tun dies bereits von sich aus, andere wiederum müssen mitunter durch die Behörde daran erinnert werden, welch hohen Stellenwert gerade der Schutz der Gelder hat.

Damit sich die Betreiber an die Regeln halten, erfolgen regelmäßige Kontrollen. Wird nicht vollständig dargelegt, wo sich welches Geld befindet, dann muss der Verantwortliche mit strengen Konsequenzen bis hin zum Entzug der Lizenz rechnen.

Eine Behörde, die langfristig streng bleibt

Casino Lizenz Data ProtectionManch ein Betreiber staunt nicht schlecht, wenn plötzlich eine Prüfung stattfindet. Normalerweise werden Lizenznehmer natürlich darüber unterrichtet, dass Vorgaben auch auf lange Sicht einzuhalten sind. Dies kann jedoch nur gewährleistet werden, weil die UKGC ihre Lizenznehmer in regelmäßigen Abständen überprüft.

Ein Blick aufs Unternehmensvermögen, separierte Spielergelder, die Einhaltung von Schutzmaßnahmen und dergleichen, das alles gehört zum Alltag der Glücksspielbehörde. Denn auch hier gilt: Nicht jeder, der eine Lizenz erteilt bekommt, darf diese auf Dauer behalten. Wird im Laufe der Zeit gegen Bedingungen verstoßen, droht der Entzug. In dem Punkt ist die Glücksspielbehörde sogar deutlich strikter als viele andere. Der Schutz der Kunden hat immer oberste Priorität.

Der UKGC geht es vor allen Dingen darum, Spieler bestmöglich zu schützen. Schon deshalb ist es überhaupt notwendig, eine Behörde wie diese ins Leben zu rufen. Ohne sie wäre die Glücksspielbranche nämlich mehr als undurchsichtig. Was die Seriosität der Anbieter betrifft, so hat der Brexit keine Auswirkungen. Allerdings muss man als Spieler nun mit der Rechtslage aufpassen. Meist sind die Casinos doppelt lizenziert – beispielsweise zusätzlich durch die MGA Malta.

Lizenzierte Casinos – daran erkennt man sie

Wer nicht erst lange nach seriösen Online Casinos mit UK Gambling Commission Lizenz suchen möchte, der wird auf unseren Seiten fündig. Wir haben inzwischen diverse Anbieter mit entsprechender Genehmigung testen dürfen und können demnach sehr viel über die Vor- und Nachteile sagen. Wenn eine UKGC Lizenz vorliegt, findet sich der Link zur Behörde generell immer unten auf der Webseite des bevorzugten Unternehmens. Von dort aus gelangt man zu den weiteren Details, wie Lizenznummern und dergleichen.

Fehlt der Link, kann davon ausgegangen werden, dass tatsächlich keine Lizenz vorliegt. Aber auch umgekehrte Fälle sind denkbar. Bestehen Zweifel an der Echtheit der UK Gambling Commission Lizenz, ist es ein Leichtes, sich direkt mit der Behörde in Verbindung zu setzen und einfach nachzufragen. Vorsicht ist schließlich immer besser als Nachsicht.

UK Gambling Comission Casinos

CasinoBonusBedingungenBewertungzum Anbieter
1 betsafe-casino-logo Betsafe

1.000 €

40x Bonus
zum Casino
2 netbet-casino-logo NetBet

200 €

30x Bonus
zum Casino
3 bet365-casino-logo Bet365

100 €

20x Bonus
zum Casino
4 betsson-casino-logo Betsson

500 €

35x Bonus
zum Casino
5 casinocruise-casino-logo Casino Cruise

200 €

40x Bonus
zum Casino
6 leovegas-casino-logo LeoVegas Casino

2.500 €

20x Bonus
zum Casino
7 williamhill-casino-logo William Hill Casino

300 €

40x Bonus
zum Casino
8 888-casino-logo 888 Casino

1.500 €

30x Bonus
zum Casino
9 bwin-casino-logo bwin Casino

200 €

35x Bonus
zum Casino
10 lvbet-casino-logo LVBet Casino

1.000 €

35x Bonus
zum Casino

Wann wende ich mich an die UK Gambling Commission?

Normalerweise arbeitet die UKGC derart vorbildlich, dass im bevorzugten lizenzierten Online Casino alles reibungslos läuft – von der Einzahlung über faire Spiele bis hin zur späteren Gewinnausschüttung. Sollte jedoch ein Problem auftreten, das sich nicht einfach so aus der Welt schaffen lässt, dann kann die Behörde hinzugezogen werden. Die weißt zunächst auf die Möglichkeit hin, den Support des Casinos zu kontaktieren. Kommt auch hier keine Lösung zustande, bleibt nur der Weg über die UK Gambling Commission.

Wann immer man das Gefühl hat, getäuscht und betrogen worden zu sein, ist es sogar sehr wichtig, die Behörde zu informieren. Die kann seriöses Glücksspiel nämlich nur dann gewährleisten, wenn sie über alle Ungereimtheiten im Bilde ist. Wie die meisten Behörden ist also auch die UKGC auf die Mithilfe der Spieler angewiesen. Selbst wenn kein wirklicher Betrug vorliegt, kann eine Prüfung nicht schaden. Als Kunde hat man erst einmal nichts zu befürchten, denn bevor Sanktionen verhängt werden, kommt es zur genauen Untersuchung des Falls.

Darauf kommt es bei Beschwerden an

Arbeitet ein Online Casino mit UK Lizenz unsauber, verweigert Zahlungen oder erschwert einem das Leben durch unlauteres Verhalten, dann ist die UK Gambling Commission der richtige Ansprechpartner. Auch hier können wir noch einmal darauf hinweisen, dass die Beschwerde möglichst konkret sein muss. Sachlichkeit sollte trotz allen Ärgers selbstverständlich sein. Schließlich arbeitet die Behörde sehr gewissenhaft, ist aber dennoch nicht zu 100% vor Betrügern gefeit.

Am besten ist es, Screenshots von fehlenden Zahlungen, Chats und dergleichen mit einzureichen. Das macht es der Behörde leichter, sich einen Eindruck zu verschaffen und zu prüfen, ob der Lizenznehmer tatsächlich gegen die Bedingungen verstoßen hat. Wenn dem so ist, dann kann man sich als Kunde auf das schnelle Handeln der UKGC verlassen.

Video: Beschwerde einreichen (englisch)

Fazit

Dass man sich als Kunde im Online Casino nicht fair behandelt fühlt, das kann durchaus schon mal passieren. Gerade Themen wie die Umsatzbedingungen zum Willkommensbonus bieten eine Menge Zündstoff und sorgen sogar vergleichsweise häufig dafür, dass Missverständnisse auftreten. Sollte dem tatsächlich so sein, dann weiß man zumindest bei den Anbietern genau, an welche Stelle man sich mit Fragen, Beschwerden und dergleichen wenden kann. Wir haben die UK Gambling Commission als sehr gewissenhaft erlebt.

Bei der Glücksspielbehörde handelt es sich um eine, die die Sorgen von Spielern ernst nimmt und einschreitet, wann immer es notwendig ist. Natürlich übernimmt die UK Gambling Commission vor allem die Verantwortung für zahlreiche Unternehmen der Branche. Im Vordergrund steht hier jedoch immer die Zufriedenheit der Spieler, die dank fachlicher Unterstützung auch dann auf ihre Kosten kommen, wenn ein Anbieter tatsächlich gegen die Lizenzbedingungen verstößt.