Skip to main content

Banküberweisung

Banküberweisung

Die Banküberweisung ist der klassischste Weg, Geld von A nach B zu transferieren. Gerade wegen dem heute gegebenen hohen Maße an Schutz ist diese Option die am meisten verwendete in Online Casinos – insbesondere dann, wenn es um die Auszahlung deiner Gewinne geht. Alle Zahlungsmethoden, die sich lediglich zur Einzahlung eignen, werden grundsätzlich durch die Banküberweisung ergänzt. Ein Beispiel: Du zahlst per Paysafecard 50 Euro ein und möchtest dir später Geld auszahlen lassen. Da es keine Auszahlungsoption für die Guthabenkarte gibt, kommt es zur Überweisung.

Die in Europa weit verbreitete Zahlungsmethode hat Vor- und Nachteile. Auf diese werden wir im weiteren Verlauf unseres Tests näher eingehen. Zunächst einmal die gute Nachricht: Um eine Zahlung per Überweisung durchzuführen, benötigst du nichts weiter als ein Girokonto. Online Banking beschleunigt den Transfer. Diese Funktion lässt sich ganz einfach und bequem über deine Hausbank oder Sparkasse einrichten.

Was macht Überweisungen so beliebt?

FragezeichenEs ist einfach angenehm, sich nirgendwo registrieren zu müssen – so, wie es zum Beispiel bei Online Wallets der Fall ist. Sofern du ein Girokonto besitzt, kannst du auch grundsätzlich immer Geld überweisen. Voraussetzung ist natürlich, dass das Guthaben vorhanden ist. Noch einfacher funktioniert das Ganze, wenn du einen Online Banking Zugang besitzt. Dann nämlich kannst du dir den Weg zum Automaten und natürlich auch zum Schalter sparen. Die Zahlungsdauer scheint vielen Bankkunden nichts auszumachen. Seit einigen Jahren darf eine solche Transaktion ohnehin nicht mehr länger als einen Bankarbeitstag dauern. Überweisungen gelten außerdem als sehr sicher – der neusten Verschlüsselungstechnologie sei Dank.

Die 10 Besten Online Casinos mit Banküberweisung

Name Casino Bonus Umsatzbedingungen Anzahl Spiele Download / Flash Ohne Einzahlung Bonus
1 Dunder Logo Dunder Casino
bis zu 600€25x+1200Nein / Ja200 Freispiele

600 €

Testberichtzum Casino
2 Codeta Casino
100% bis 300€35x500+Nein / Ja-

300 €

Testberichtzum Casino
3 LVBet Casino
100% bis 1000€35x250+Nein / Ja7€

1.000 €

Testberichtzum Casino
4 NetBet
100% bis 200€30x+450Nein / Ja-

200 €

Testberichtzum Casino
5 InterCasino
100% bis 900€30x+700Nein / Ja-

900 €

Testberichtzum Casino
6 Logo von Mybet Mybet Casino
200% bis 200€30x+400Nein / Ja100 Freispiele

200 €

Testberichtzum Casino
7 Betfair Casino
300% bis 300€22x+200Ja / Ja10€

300 €

Testberichtzum Casino
8 Bet-at-Home Casino
50% bis 1.000€30x200+Nein / Ja-

1.000 €

Testberichtzum Casino
9 Betway Casino Logo Betway Casino
100% bis 1000€50x+500Nein / Ja5€

1.000 €

Testberichtzum Casino
10 Ruby Fortune Casino
100% bis 750€50x+500Ja / Nein-

750 €

Testberichtzum Casino

Was wird benötigt?

Ohne Girokonto bei einer Bank oder Sparkasse funktionieren Überweisungen natürlich nicht. Heutzutage besitzt nahezu jeder Mensch über 18 Jahre ein solches Konto. Schließlich dient dieses auch dazu, Gehalt zu empfangen oder aber Zahlungen wie die Miete der Wohnung zu leisten. Überweisungen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Das besagte Konto lässt sich in jeder Sparkasse und Hausbank einrichten. Die Entscheidung triffst du selbst. Wer es sich leicht machen will, der lässt direkt Online Banking mit freischalten. Zahlungen werden durch die Eingabe der TAN Nummer sehr gut geschützt.

Ist das Girokonto aktiv, kannst du es nicht nur für die klassische Banküberweisung nutzen. Auch Systeme wie die Sofortüberweisung werden über das Konto abgewickelt. Hierfür brauchst du keine gesonderte Registrierung. Mehr dazu verraten wir im entsprechenden Testbericht. Wie vielseitig Überweisungen sind, darauf gehen wir in den folgenden Absätzen näher ein. Insgesamt sollte ohnehin jeder Spieler über ein Konto verfügen. Wird eine Einzahlung mit Systemen durchgeführt, die keine Auszahlung zulassen, dann erfolgt nämlich automatisch die Überweisung des Gewinns – zum Beispiel bei Optionen wie Paysafecard, Sofortüberweisung, aber auch MasterCard.

Casino Club

Vor- und Nachteile von Überweisungen

Um Geld auf dein Spielerkonto zu überweisen, benötigst du nichts weiter als ein Girokonto – das höchstwahrscheinlich ohnehin vorhanden ist. Dank der modernen Online Banking Technologie funktionieren solche Transaktionen inzwischen sehr einfach. Mit wenigen Handgriffen buchst du den gewünschten Betrag, wobei dir das jeweilige Casino selbstverständlich die Bankdaten zur Verfügung stellt. Die Summe ist ebenfalls frei wählbar, muss allerdings den vom Anbieter vorgegebenen Limits entsprechen. Viele Unternehmen setzen inzwischen darauf, diese Zahlungsmethode mit der deutlich schnelleren Sofortüberweisung zu koppeln. Dadurch sind Zahlungen in Echtzeit möglich.

Der Nachteil: Geht es um die Auszahlung eines Gewinns, entfallen solche Zwischensysteme. Bis zur Gutschrift können nun gut und gerne mehrere Tage – teilweise sogar über eine Woche – vergehen.

Pro und Kontra von Banküberweisungen im Überblick:

  • Einfache Handhabung
  • Fast immer verfügbar
  • Sicher dank Pin und TAN Verfahren
  • Nahezu jeder Spieler besitzt ein Girokonto
  • Keine Anmeldung bei Wallets und Co. notwendig
  • Mitunter lange Wartezeiten
  • Einzahlung per Überweisung nicht immer möglich

Die Rahmenbedingungen einer Casino Überweisung werden vom Anbieter festgelegt. Grundsätzlich funktioniert diese Option nur, wenn sich Guthaben auf deinem Girokonto befindet, oder aber du einen Dispo Rahmen ausschöpfen darfst. Der große Pluspunkt an dieser Zahlungsmethode ist natürlich der, dass du auch in Bar über dein Geld verfügen kannst. Eine Auszahlung ist an tausenden Bankautomaten in ganz Österreich und ebenso am Schalter möglich. Lokal mit Karte zahlen, auch das ist selbstverständlich immer möglich.

Auszahlungen häufig per Überweisung

Überweisungsbeleg Es gibt Zahlungsmethoden, mit denen nur die Einzahlung ins Casino möglich ist – darunter Paysafecard, MasterCard und einige weitere. In Europa gibt es ein sehr striktes Geldwäsche-Schutzgesetz, dass gerade in dieser Branche sehr wichtig ist. Um Geldwäsche zu verhindern, kann nicht beliebig zwischen Zahlungsmethoden gewechselt werden. Wer also per PayPal einzahlt, dem bleibt nur, sich auch Gewinne auf diesem Wege auszahlen zu lassen. Anders sieht es mit vorgenannten Optionen aus. Sobald es keine Auszahlungsmöglichkeit gibt, kommt die Banküberweisung aus Sicherheitsgründen automatisch zum Einsatz. Man muss sich letztlich der Tatsache bewusst sein, dass dieser Transfer trotz neuer Regelungen einige Tage Zeit in Anspruch nimmt. Die Überweisung selbst darf zwar nicht länger als 24 Stunden dauern, bearbeitet werden müssen die Vorgänge jedoch manuell.

Wenn du dich generell für die Banküberweisung entscheidest, dann musst du auch bei Einzahlungen einige Tage Geduld mitbringen. Echtzeit-Transaktionen funktionieren auf diesem Weg leider noch immer nicht. Es besteht aber jederzeit die Möglichkeit, dein Bankkonto weiter zu nutzen und auf Sofortüberweisung zurück zu greifen. Dieses System erfordert keine zusätzliche Registrierung. Es genügt ein Online Banking Zugang.

Zahlung nur mit eigenem Konto möglich

Die Überweisung soll für dich und natürlich auch für das Casino so sicher wie möglich sein. Genau aus diesem Grund ist es in der Regel nicht möglich, Transaktionen von einem Fremdkonto aus durchzuführen. Dein Name muss also zu sehen sein, du selbst kannst nur einzahlen, wenn du der Besitzer dieses Girokontos bist. Damit schützen Banken und Casinos zum einen die Menschen, die nicht mit einer Fremdeinzahlung einverstanden sind. Zum anderen erfolgt in diesem Zuge direkt die Verifikation des Kontos.

Wie bereits erläutert, lassen sich Wartezeiten dank Sofortüberweisung zumindest bei der Einzahlung des Casino Guthabens umgehen. So ist auch für Bankkunden ein direkter Einstieg ins Spiel gewährleistet. Die meisten Anbieter nehmen inzwischen ohnehin Abstand davon, die Überweisung ohne Zusatzservice als Einzahlungsmethode anzubieten.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Eine Frage, die durchaus gestellt werden sollte. Seriöse Online Casinos erledigen alle Transaktionen gebührenfrei. Ob aber nun Kontoführungsgebühren anfallen oder nicht, das hängt von deiner Bank und den Konditionen des Kontovertrags ab. Du solltest dir eine Weile Zeit nehmen, dich mit den Rahmenbedingungen zu beschäftigen und eventuelle Kosten mit einzuplanen. Letztlich gibt es diverse Zahlungsalternativen, die deutlich günstiger sind – insbesondere, wenn es um häufige Transaktionen ins Casino oder eben Geldeingänge geht.

Online Banking

Kontoführungsgebühren sind nicht unbedingt zu befürchten. Es gibt inzwischen viele Kontenmodelle, die ab einem bestimmten monatlichen Geldeingang gebührenfrei sind. Wer oft und gerne Einzahlungen per Überweisung durchführt, der sollte unbedingt mehrere Banken und Sparkassen vergleichen. Immer beliebter werden außerdem Online Banken. Hier gilt es, auf einen ordentlichen Service zu achten.

Cherry Casino

Fazit zur Banküberweisung

Banküberweisungen werden unser Leben auch in Zukunft begleiten. Es ist absolut vorteilhaft, dass sich mit Online Banking seit vielen Jahren die Möglichkeit bietet, Transaktionen noch bequemer, schneller und vor allen Dingen sicherer durchführen zu können. Mit der Zahlungsmethode wirst du als Kunde möglicherweise in Berührung kommen – zumindest dann, wenn die Wahl auf eine Option fällt, mit der keine Gewinnauszahlungen möglich sind. Heute ist es eher unüblich, dass im Online Casino per klassischer Banküberweisung Geld eingezahlt wird. An dieser Stelle greift meist die deutlich schnellere Sofortüberweisung, die Zahlungen in Echtzeit ermöglicht. Wir haben die Hoffnung, dass genau dieses System früher oder später auch bei Auszahlungen greift.

Kosten können entstehen, dies ist aber nicht immer der Fall. Der Trend geht zu Girokonten ohne Gebühren, wobei diese einen gewissen monatlichen Geldeingang (in Form von Lohn bzw. Gehalt) voraussetzen. Wer sich Kosten generell sparen möchte, für den gibt es natürlich einige Alternativen. Der wohl größte Nachteil dieser Zahlungsmethode ist, dass eine Gewinnauszahlung erst nach rund einer Woche auf deinem Konto landet. Die Bearbeitungsdauer ist mit Abstand länger als beispielsweise bei den modernen Online Wallets wie Neteller oder Skrill. Wer sich lediglich Gedanken um die Sicherheit macht, der ist mit den heutigen Bank Systemen – insbesondere Online Banking – gut beraten. Zwar kann es zu einem Zugriff durch Dritte kommen, solche Sicherheitslücken werden aber immer seltener und führen genauso oft oder eben selten zu Problemen wir bei allen anderen Zahlungsmethoden auch.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Banküberweisung?

Bei der klassischen Überweisung wird Geld von deinem auf das Girokonto des Empfängers übertragen. Dies geschieht am Bankschalter, Automaten oder im besten Fall per Online Banking. Überweisungen gehören zu unserem Alltag. Mit ihnen begleichen wir unsere Miete, zahlen Rechnungen oder aber nutzen die Methode, um das Spielerkonto im Online Casino zu füllen.

Wie funktioniert es?

Damit eine Banküberweisung funktionieren kann, benötigst du ein Girokonto. Sofern Online Banking genutzt wird, gilt es, dich in dein Banksystem einzuloggen und die Kontodaten des Empfängers (in diesem Fall Casino) einzugeben. Auch wählst du einen Betrag und musst die Überweisung anschließend mit der Eingabe einer TAN (Transaktionsnummer) bestätigen. Erst dann kann der Vorgang bearbeitet werden. Für Einzahlungen bieten Online Casinos diese Zahlungsmethode nur noch selten an, da es keine Möglichkeit gibt, das Spielerkonto auf diesem Wege in Echtzeit zu füllen – siehe auch Sofortüberweisung.

Werden Online Casino Zahlungen erlaubt?

Immer dann, wenn eine Zahlungsmethode im Online Casino nicht für Auszahlungen geeignet ist, greift automatisch die Banküberweisung. Demnach lässt sich die Frage mit einem klaren „Ja“ beantworten. Die Einzahlung aufs Spielerkonto erfolgt jedoch immer seltener per Überweisung, da es deutlich schnellere Alternativen für Spieler aus Österreich gibt – allen voran eben Sofortüberweisung, PayPal und Co.

Kann man es sicher nutzen?

An der Sicherheit gibt es keinen Zweifel. Transaktionen werden mit einer TAN geschützt durchgeführt, die den Zugriff durch Unbefugte deutlich erschwert. 100% Sicherheit gibt es letztlich bei keiner Zahlungsmethode, und so können wir ganz klar sagen, dass die Überweisung anderen Optionen, wie zum Beispiel Wallets oder Kreditkarten, in nichts nachsteht – zumindest, was ihre Sicherheit anbelangt.

Wie werden Gewinne ausbezahlt?

Gewinne werden in zwei Fällen an dich überwiesen. Zum einen passiert dies immer dann, wenn du schon die Einzahlung per Überweisung durchgeführt hast. Eine andere Methode zu wählen, das funktioniert in der Situation nicht mehr. Grund dafür ist das in der EU geltende Geldwäscheschutzgesetz. Aber auch einige andere Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel MasterCard und Paysafecard, die keine Gewinnauszahlung erlauben, werden schlussendlich auf traditionellem Wege abgewickelt. Der Gewinn landet dann automatisch (nach Beantragung) per Überweisung auf deinem Girokonto.

Wie ist die Überweisung im Vergleich zu ähnlichen Angeboten?

Zugegebenermaßen ist eine Banküberweisung weder für Ein- noch Auszahlungen geeignet, wenn du es mit dem Spielen um echtes Geld eilig hast. Mehrere Tage Wartezeit müssen grundsätzlich eingeplant werden. Zumindest die Einzahlung lässt sich dank Sofortüberweisung ebenfalls über das Girokonto und Online Banking abwickeln – dann natürlich in Echtzeit. Die Auszahlung kann in vielen Situationen ausschließlich per klassischer Überweisung erfolgen. Rund eine Woche sollte man einplanen, bis das Guthaben auf dem Konto verfügbar ist. Faktisch gibt es diverse Zahlungsmethoden, die deutlich schneller funktionieren.

Artikel:
Banküberweisung
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 2 Stimmen1


Ähnliche Beiträge